•  
  •  

Kinder die sich wohl fühlen, sind aktiv und neugierig. Dies bedeutet für uns in der Kita Zebra, dass die Betreuungspersonen mit den Kindern vertraut, verfügbar und verlässlich sind.


1) Kinderbild

Wir nehmen jedes Kind als Individuum wahr.

Wir orientieren uns ander Selbständigkeit, Wahlfreiheit und dem Wohlbefinden der Kinder.

Wir nehmen das Kind in seinen Bedürfnissen ernst, indem wir auf seine Emotionen eingehen, ihm zuhören, mit ihm sprechen oder nonverbal kommunizieren. Wir helfen ihm Konflikte auszutragen. Das Kind soll seine Gefühle wie Trauer, Wut, Freude, Glück und Liebe ausleben. Das Kind hat Freiraum sich selbstständig zu beschäftigen. Es lernt Regeln und Grenzen kennen und mit diesen umzugehen. Die Kinder lernen die gegenseitigen Bedürfnisse und Fähigkeiten zu akzeptieren, einander zu helfen, auf die anderen Kinder Rücksicht zu nehmen und zu teilen. 

Kinder haben Potenziale und Fähigkeiten in sich und steuern ihre Entwicklung selbst in Auseinandersetzung mit der Umwelt. Die Erziehenden sind begleitend und unterstützend tätig. Kinder sind eigenaktive Konstrukteure ihrer Entwicklung.


2) Elternarbeit

Regelmässiger Austausch über Aktivitäten und die Entwicklung des Kindes. Vertrauen und Respekt sind die Grundlagen der Elternzusammenarbeit in der Kita Zebra. 

Verschiedene Familienformen und Kulturen sind willkommen und werden als Bereicherung gesehen.


3) Flexible Betreuungsangebote

Zur Ergänzung von Fixplätzen, bieten wir individuelle, flexible Betreuungsmöglichkeiten an.​​​​​​​


4) Personal 

Wir legen Wert auf zuverlässiges, pädagogisches Fachpersonal und setzen das Team ressourcenorientiert zusammen.Regelmässige, personenbezogeneWeiterbildungsmöglichkeiten stehen jedem Teammitglied zu. Wir pflegen einen respektvollen und vertrauensvollen Umgang im Kleinteam. Eine offene Feedbackkultur ist unser gemeinsames Ziel.


5) Vernetzung

Wir suchen aktiv den Austausch mit sozialen Institutionen, Bildungsinstitutionen, Behörden und dem Quartierverein.​​​​​​​

​​​​​​​